Mittwoch, 1. Juli 2015

Rücktritt von der Probenähauszeit.

Probenähauszeit.
 
Vor knapp 3 Monaten habe ich mich dazu entschieden, mal eine Weile keine Probenähen zu machen.
 
 Ich hatte zu viele Projekte, kam mit dem, was ich eigentlich so nähen wollte, nicht mehr nach.
 
2 Wochen Deutschland- und danach in Ruhe nähen, was ich mir vorgenommen hatte- das war mein Plan.
 
Aus 2 Wochen wurden 2 Monate, denn das Leben hat mal wieder laut über meine Pläne gelacht und sie durchkreuzt.
 
Nun sind wir zurück.
 
Zurück im Leben.
 
Zurück in Frankreich.
 
Und
 
zurück im Probenähen.
 <3
 
 
 
 
Da standen plötzlich so tolle Projekte am Start, da KONNTE ich nicht "Nein" sagen. Wollte ich auch nicht. Jetzt bin ich also wieder hier. Rumse mal wieder. Suche einen Text, passend zu dem, was ich euch heute zeigen möchte. Und da ist sie, die Blockade.
Was schreibt man nach so einer langen Zeit. Nach all dem, was passiert ist?
Interessiert es überhaupt jemanden im WWW? Bemerkt überhaupt jemand, dass man weg war- und wieder da?
 Die Finger auf der Tastatur, aber die keine Ideen für unbeschwerte, fröhliche Worte- Belanglosigkeiten die die Leichtigkeit des Lebens zeigen sollen.
Und vor allem: welches meiner aktuellen Probenähergebnisse soll ich zeigen? Was wollt ihr wohl sehen? Welches macht euch neugierig?
 
Probenähen.
Das Wort, um das sich heute alles hier in diesem Post dreht.
 
 
 
Probenähen ist eine virtuelle Zusammenkunft auf begrenzte Zeit. (Wenn man nicht gerade das Glück hat, in einem wunderbaren Stammteam zu sein und gemeinschaftlich über einen langen Zeitraum zusammen kreativ zu sein).
 
Nach einem Probenähen werden die Gruppen aufgelöst, jeder geht wieder seiner Wege, evtl. trifft man sich noch mal hier oder da virtuell oder auf einem Näh-Event... aber meist.. meist verläuft das im Sande. Sind wir doch mal ehrlich....
 
Anders war das beim Probenähen für muckelies Chill@home.
 
Die Stimmung war danach so gedrückt, dass wir Haufen wilder, verrückter Hühner uns entschieden haben, eine "Hilfe meine Probenähgruppe wurde aufgelöst" Selbsthilfegruppe zu gründen und dort weiter zu machen mit dem FLOWWWWWWWWWWw und der Harmonie, die während des Probenähens für C@H herrschten.
 
Seitdem kichern, gackern, heulen wir uns kollektiv dort aus und werden aufgebaut, unterstützt, ausgelacht, .. und nehmen teil, am Leben der anderen.
 
 
 
Diese Mädels haben in den letzten 2 Monaten hinter mir, zu mir gestanden, mich aufgebaut und mir eine wundervolle Überraschung beschert- meiner ganzen Familie. <3 (Mädels, i love u all)
 
Und als ich vorhin fragte, in unserer Selbsthilfegruppe.. da waren sie da.
 
Ich hatte wirklich absolut keine Idee, was ich posten soll.. welchen Text ich schreiben soll.. wie ich zeigen soll:

ICH BIN WIEDER DA !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Es gibt Menschen, für die war ich nie weg.
 
Das ist vermutlich die wichtigste Information, die ich heut erfahren durfte.
 
Ich freue mich, Teil dieses verrückten Hühnerhaufens zu sein, die sich gegenseitig kreativ anspornen, die Gehirne ankurbeln und sich gegenseitig unterstützen- egal ob es um die richtige Wahl für einen "interessanten" Stoff geht.. um Probleme mit Lehrern,... oder einfach kreativen Input.
Sie sind da.
Und ich kann es kaum erwarten, diese wundervollen Mädels beim Lillestoff Festival in meine Arme schließen zu können, zumindest die, die dabei sein werden.
 
Für mich ist Probenähen MEHR als ein Produkt abzuliefern.
Probenähen bedeutet, mich weiter zu entwickeln, Ideen zu sammeln, Perspektiven zu wechseln, offen zu sein und ..LEBENSFREUDE.
 
Meine Selbsthilfegruppe hat mich in den letzten 2 Monaten mit Lebensfreude besprüht- und jetzt ist es an der Zeit, das Umzusetzen!
Also habe ich angefangen, mal mein Selbstbild zu überarbeiten. Und herauszufinden, was mir steht, was ich an mir mag und was ich gerne selbst an mir sehen möchte.
Also habe ich meinen Kleiderschrank geöffnet und angefangen, kritisch zu hinterfragen.
Dabei ist mir aufgefallen, dass ich haufenweise weiße Blusen habe.
 
Aber NIE trage.
Also habe ich mir selbst ein  Ziel gesetzt:
 
Bei Probenähen Kleidung zu nähen, die ich mit diesen wundervollen Blusen kombinieren kann.
 
Meine persönliche BlusenChallenge.
 
 
 
Ich würde mich freuen, euch in den nächsten Wochen nach und nach zeigen zu dürfen, was dabei herausgekommen ist. <3
 
Meine Mädels haben sich mehrheitlich den Rock gewünscht. Also zeige ich euch heute meinen Mrs Rocki, der beim Probenähen für Annas-Country entstanden ist.
 
Ich liebe ihn <3 Schlicht, klar, aber trotzdem romantisch und universell tragbar. Wichtig: die großen Taschen, aus denen mein Autoschlüssel und mein Handy nicht herausfallen können.
 
 
So. Ich bin am Ende für heute. Und erstaunlicherweise ist doch eine Menge Text dabei herausgekommen, dafür dass mir erst nichts einfiel?!
 
Ich bin wieder da.
 
Und ich geh auch nicht mehr weg.
 
 
 
Herzlichst,
 
Bella
 
 

Kommentare:

  1. Oh mann, Bella. Toller Text. Jetzt hab ich Tränchen in den Augen :-) Dein Rock ist wundervoll und passt perfekt zu deiner Bluse und deinem Strahlen. Ganz dicker Knutsch, Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bella,

    Du triffst es mal wieder genau auf den Punkt! Und auch wenn Du nie weg warst, ist es wunderbar, dass Du wieder sichtbar bist. <3

    Ich freue mich auf Deine strahlenden Photos, tolle Unikate und das geballte Leben hier auf diesen Seiten und überhaupt.

    Herzlich, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bella, Du bist wieder da und gehst auch nicht mehr weg :-) Seit gestern hab ich nen Ohrwurm dank Dir :-) so toll geworden der Rock <3. Dicken Drücker Andrea

    AntwortenLöschen
  4. wie schön dass du wieder da bist :-)
    und der rosenrock ist ja wirklich wunderschön - wäre genau das richtige für meine rosenlinkparty :-)
    würde mich sehr freuen, wenn du mitmachst!
    glg Andrea

    http://dornroeschennaeht.blogspot.co.at/p/rosenlinkparty.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr sehr gern <3 Ich guck gleich mal rüber zu dir :-) Herzlichst, Bella

      Löschen
  5. Das hast du schön geschrieben, ich kann vieles sehr gut nachvollziehen. Danke

    AntwortenLöschen

Bienvenue und HALLO!
Ich freue mich immer über Kommentare und liebe Worte!
Alles Liebe,

Bella